Various Artists – D’Influence Presents: D-Vas

Das ambitionierte englische Produktionsteam D’Influence geht eine Partnerschaft mit einem der besten britischen Soul-Indies ein. Zum zehnjährigen Jubiläum von Dôme Records gratulieren die drei Musiker und Remixer mit einer Werkschau, die zugleich den Status Quo des Modern Female R&B in seiner britischen Variante markiert.

Elf Sängerinnen, mal mehr, mal weniger divenhaft, geizen nicht mit ihren vokalen Reizen. Wer bislang nur auf US-Ladies stand, der bekommt die lebendige schwarze Szene Londons vor Ohren geführt. Neben etablierten Künstlerinnen wie der langjährigen D’Influence-Sängerin Sarah Anne Webb und (der von Warner zu Unrecht stiefmütterlich behandelten) Shola Ama finden Newcomer wie Dyanna Fearon – der Nichte von Galaxy-Gründer Phil „Dancing Tight“ Fearon – eine erste Bühne. D’Influence stellen mit ihrem neuen Album nicht zum ersten Mal selbst anspruchsvollste Soulliebhaber zufrieden.

Da deutsche Plattenläden unter R&B tragischerweise auch Bro’Sis einsortieren, steht „D-Vas“ leider in der (über)teu(e)r(t)en Importabteilung.

Künstler: Various Artists | Album: D’Influence Presents: D-Vas | Label: Dôme | VÖ: 2. April 2002 | Album des Monats: April 2002

Über Torsten Fuchs 514 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".