Rapper PnB Rock ist Tod – Opfer bei Raubüberfall

Der gerade mal 30-jährige Rapper PnB Rock ist tot. Er starb an den Folgen einer Schußverletzung am 12. September 2022 in Los Angels. PnB hinterlässt zwei Töchter. Das Gewaltverbrechen geschah mittags während eines Raubüberfalls in einem Restaurant in Los Angeles. PnB wurde von einem Angreifer erschossen, der es auf seinen Schmuck abgesehen hatte. Nach Angaben der LAPD ist der Täter flüchtig.

PnB Rock (Foto: Atlantic Rec)

Nach Informationen von CNN und Spiegel war PnB Rock mit seiner Freundin zum Mittagessen, die zuvor noch Fotos in den Social Medias postete.  Auf PnB Rock wurden mehrere Schüsse abgegeben. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, es konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Der Täter flüchtete in einem Fahrzeug, so die Polizei. Der Urban Music Radiosender PELI ONE berichtete am 14. September 2022 in seinem Musik-News-Format Urban Update.

Erst Anfang September veröffentlichte PnB Rock den Song „Luv Me Again“ der zu seinem letzten werden sollte. Seine Karriere startete 2014 mit dem am 24. Juni 2014 veröffentlichten Mixtape „Real N*gga Bangaz“. Sein größter Erfolg war die 2016 veröffentlichte Single „Selfish„.

Sein Plattenlabel Atlantic Records schrieb am Dienstag auf Twitter: „Der Rapper sei mehr als ein Künstler  gewesen, Rakim Allen war für viele ein großartiger Freund. Er war auch ein wunderbarer Vater von zwei kleinen Mädchen. Dieser sinnlose Verlust ist sehr schmerzlich.“

 

PnB Rock wurde als Rakim Hasheem Allen  am * 9. Dezember 1991 in Philadelphia, Pennsylvania geboren, er starb nun am  † 12. September 2022 in Los Angeles, Kalifornien. Er war ein US-amerikanischer Rapper, R&B-Sänger, Songwriter, Produzent und Schauspieler.

Mehr zum Thema auf folgenden Seiten

https://www.n-tv.de/leute/US-Rapper-PnB-Rock-in-Los-Angeles-erschossen-article23586814.html

https://www.welt.de/vermischtes/prominente/article241042745/PnB-Rock-US-Rapper-bei-Raubueberfall-in-Restaurant-erschossen.html

https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/usa-rapper-pnb-rock-in-restaurant-erschossen-81311576.bild.html

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.selfish-wurde-sein-groesster-hit-us-rapper-pnb-rock-in-los-angeles-erschossen.429be358-04fd-4b55-9a40-0f3a67f78849.html

https://www.derstandard.de/story/2000139077034/us-rapper-pnb-rock-in-los-angeles-erschossen

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/los-angeles-us-rapper-pnb-rock-erschossen-taeter-fluechtig-a-7e8bf119-af2e-499d-9e20-675c26f8e1b8

Über Jörg Wachsmuth 647 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.